Opel Mokka: Abenteuer ohne Allrad

Opel legt letzte Hand an den neuen Mokka: Corona hin und Kontaktsperre her, waren die Ingenieure in Rüsselsheim mit ihren Prototypen den ganzen Winter über auf Eis und Schnee in Skandinavien unterwegs und jagen den kommenden Geländewagen mit Highspeed über die deutsche Autobahn und ihren Testparcour auf dem Prüfgelände im hessischen Dudenhofen.

Von Thomas Geiger

Dass sie dabei besonders viel Wert auf Abstimmung, Fahrdynamik und Lenkgefühl legen und viel von „deutscher Präzision“ schwärmen, hat einen einfachen Grund. Genau wie der frisch vorgestellte Corsa steht auch die zweite Auflage des Mokka auf der Common Modular Plattform der französischen Konzernmutter PSA und ist deshalb eng verwandt mit dem Peugeot 2008 oder dem DS3 Crossback.  Zwar wird der Opel natürlich ein eigenständiges Design bekommen, doch weil die Abmessungen und die Ausstattung nahezu identisch sein dürften, soll vor allem das Fahren einen Unterschied machen.


Für die Entwickler mag das Streben für Emanzipation und Eigensinn ein wenig mehr Arbeit machen, aber für die Kunden sind die Familienbande von Vorteil: Sie bekommen eine moderne Plattform mit bis zu 120 Kilo weniger Gewicht, die entsprechend mehr Dynamik und geringere Verbräuche erlaubt und obendrein mehr Platz bietet. Es gibt ein ganzes Heer intelligenter Assistenzsysteme, viele Hightech-Errungenschaften von den intelligenten LED-Scheinwerfern bis zur Achtgangautomatik und vor allem die Wahlfreiheit bei den Antrieben. Denn genau wie den Corsa wird es auch den Mokka als Diesel, als Benziner und als reines Elektroauto geben, dem man eine Reichweite von bestenfalls guten 300 Kilometern zutrauen darf.

Zwar ist Opel zurecht stolz auf die erste Generation des Mokka, doch markiert der Modellwechsel auch einen Bruch mit der Geschichte. Denn das bislang prominent hinter den Namen gestellte X wird ersatzlos gestrichen. Aus gutem Grund: Weil in dieser Klasse die meisten Abenteuer doch nur auf Asphalt stattfinden und es die neue Plattform ohnehin nicht hergibt, wird der Allradantrieb ersatzlos gestrichen.