Schwarzenegger undercover als Autoverkäufer

Wenn man Arnold Schwarzenegger mit einem Auto vergleichen würde, fiele die Wahl wohl auf einen aufgebohrten Hummer, den jemand mit Flammen- und Raketenwerfern bestückt hat. Doch tatsächlich setzt sich der Terminator für Elektroautos ein. So auch in diesem Spot, wenn er, als Howard Kleiner verkleidet, mehr oder weniger ahnungslosen Kunden waschechte Drecksschleudern anzudrehen versucht.

Text: Jakob Stantejsky / Foto: Screenshot via Arnold Schwarzenegger

So auffällig Mr Schwarzenegger dank seiner Physis und seines Akzents leider und glücklicherweise auch ist, so genial kommt er als testosterongesteuerter Autohändler rüber. Sofern es sich bei den Kunden nicht um Schauspieler handelt und/oder sofern sie den Braten nicht spätestens nach zehn Sekunden gerochen haben (und zumindest eines davon bezweifeln wir je nachdem stark), dann müssen die armen Autokäufer wohl reichlich verwirrt sein. Schließlich suchen sie alle nach einem Elektroauto, doch dieser Obermacho versucht nur, ihnen monströse Drecksschleudern unterzujubeln oder hält Schimpftiraden über E-Mobilität.

Aber ganz egal, wieviel an dem Video jetzt echt ist – wir haben Arnold Schwarzenegger als Autoverkäufer sehr genossen. Das wäre doch gar kein schlechter Filmplot: Der Terminator hat sich als KFZ-Händler endlich zur Ruhe gesetzt, doch dann versucht Skynet per Elektromobilität die Welt zu übernehmen. Das verhindert Arnold gemeinsam mit ein paar altmodischen, hochgezüchteten PS-Monstern natürlich. Demnächst im Kino Ihres Vertrauens.