Big Rig ist das ultimative Drag Race

Bei Drag Races geht es ausschließlich um vier Dinge: Power, Geschwindigkeit, Geschwindigkeit und Power. Bei der Big Rig Challenge liegt der Fokus ausschließlich auf dem Power-Aspekt, da Lkws in der Regel nicht die allerschnellsten Gefährte sind.

Text: Jakob Stantejsky / Foto: Screenshot via Charles Russell

Bitte nicht falsch verstehen! Diese Zugmaschinen kriechen auch nicht gerade lahm daher, sondern haben schon einen ganz netten Punch. Brauchen sie allerdings auch, wenn sie beim Loaded Drag Race mit satten 55 Tonnen Holz am Buckel antreten müssen – bergauf, versteht sich. Da geht es dann weniger um Höchstgeschwindigkeiten oder Beschleunigungszeiten, sondern einfach nur noch um rohe Gewalt.

Letztere wird vor allem der Kupplung angetan, die aus Adamantium oder sowas ähnlichem bestehen muss. Die monströse Kraft, die auf die Lkws wirkt, lässt die alleine schon tonnenschweren Zugmaschinen ganz mühelos aufsteigen – als ob es sich um Papierflieger handle. Die pechschwarzen, fetten Rauchwolken, die aus den Auspüffen quellen, unterstreichen nur noch energischer, um welch brutale Maschinerie es sich hier handelt. Wer Drag Races bisher schon als dekadent wahrgenommen hat, muss seinen Horizont der Entrüstung hier definitiv erweitern.