Schnäppchen gefällig?

Dieser Mercedes 300 SL wurde um 1,5 Millionen Euro in Wien verkauft!

Er ist DER Mercedes-Benz schlechthin: Der W 198, besser bekannt als 300 SL. Nun wurde ein Exemplar des Flügeltürers in Wien versteigert – und zwar für schlappe 1,5 Millionen Scheinchen.

Bilder: © Dorotheum

Text: Maximilian Barcelli

Konkret waren es 1.492.600 Euronen, die der Käufer für einen legendären Mercedes 300 SL mal eben lockermachen musste. Nicht der einzige Millionenverkauf, der bei der Auktion im Dorotheum über die Bühne ging. Weitere 1.123.000 Euro brachte ein anderer 300 SL, diesmal allerdings als Roadster, ein.

Bilder: © Dorotheum

Immerhin wurden vom offenen 300 SL ja auch 1858 Stücke gebaut, während vom Coupé 485 Exemplare weniger produziert wurden. Zum Niederknien schön sind sie beide: Die legendären Flügeltüren der geschlossenen Variante, die Wölbungen auf der Motorhaube (Die Rechte war notwendig, da der Reihensechser geneigt eingebaut wurde, die Linke zum optischen Ausgleich.) und das wunderschöne runde Heck lassen uns den Speichel im Mund zusammenlaufen.

Bilder: © Dorotheum

Doch die beiden 300 SL waren nicht die einzigen automobilen Gäste im Dorotheum: Insgesamt wurden am 1. Dezember ganze 13 Mercedes-Oldtimer verkauft – unter diesen auch ein 1964er Mercedes-Benz 600 Pullman. Und zwar nicht nur irgendeiner: Die Limousine diente lange Zeit als österreichische Staatskarosse. Gleich drei Bundespräsidenten wurden darin herumkutschiert. Der 600 Pullman wurde um 383.800 Euro versteigert. Glückwunsch, Herr Präsident!

Bilder: © Dorotheum