Ist das die Zukunft des letzten Ganges?

Futuristischer Leichenwagen –
„Last Ride“ im Korbiyor

Von Vielem sagte man zu Beginn, dass es sich nie durchsetzten wird und „das kann man ja nicht machen“, aber wir wurden immer wieder eines Besseren belehrt. Daher: Kann es sein, dass wir in Zukunft unseren „Last Ride“ in einem solchen Gefährt bestreiten?

by Patrizia Zernatto

The new Way to Heaven

Der Kanadische Erfinder Charles Bombardier (einigen ist vielleicht sein Großvater Joseph-Armand Bombardier ein Begriff) ist bekannt für seine ungewöhnlichen Ideen mit denen er auch gerne mal aneckt. Mit dem Korbiyor (vom französischen Wort corbillard – Leichenwagen) möchte er den letzten Gang zum Friedhof revolutionieren.

Zur Technik: Der Korbiyor ist mit Brennstoffzellen ausgerüstet und läuft auf Mecanum-Rädern, erlaubt so omnidirektionale Fahrmanöver ohne mit einer mechanischen Lenkung ausgestattet zu sein. Das Gefährt samt „Passagier“ folgt einer vorangehenden Person oder wird einfach mit einer Fernsteuerung gelenkt. Weiters ist der Wagen auch mit einer Kühlung für den Leichnahm und multi-medialen Präsentationsmöglichkeiten ausgestattet um den Hinterbliebenen das Leben des Verstorbenen nochmals näher zu bringen.

Zeitgemäß?

Wenn man es aus einem rein Automobilen Standpunkt sieht, dann hat sich am Sektor der Leichenwägen in den letzten Jahrzehnten wirklich nicht viel getan. Ein „Kombiartiger“ Luxus-Schlitten mit langem Radstand und Vorhängen an den Fenstern, fertig. Daher ist die Idee gar nicht so weit her geholt etwas Neues, Zeitgemäßes auf den Markt zu bringen. Doch ob uns dieses Konzept jemals auf unseren letzten Weg begleiten wird steht noch in den Sternen…