I’ll be back

Sehen wir hier den neuen Land Rover Defender?

Der Land Rover Defender erblickte schon 1948, damals noch unter dem Namen Series 1, das Licht der Welt. 2016 zwangen ihn dann die EU-Richtlinien zum Fußgängerschutz in die Knie, die Produktion wurde eingestellt.

Text: Maximilian Barcelli

Doch wo sich eine Tür schließt, öffnet sich die andere. Land Rover kündigte einen neuen Defender an. Zwar verändert sich dieser grundlegend und setzt nicht mehr auf Starrachsen und Leiterrahmen, doch Fans der Ikone werden wohl trotzdem nicht enttäuscht werden. Das zeigt nun ein im Netz kursierendes Foto, darauf zu sehen: Die digitalen Armaturen des neuen Land Rover Defender, auf denen ein eben solcher virtuell dargestellt wird. Klar ist: Der Kraxler bleibt seiner Linie treu. So ganz martialisch sieht der Defender zwar nicht mehr aus, doch kantig und robust wirkt er allemal.

Neben diesem Foto wurden auch andere veröffentlicht, die etwas mehr vom Innenraum preisgeben. Der wurde ordentlich modernisiert, ist mit einem großen Touchscreen ausgestattet und der Materialienmix wirkt weit hochwertiger als zuvor. Mit den Knöpfen unter dem Display bewahrt der Defender hingegen Analoges. Die Furcht, dass die Neuauflage der Ikone zum Lifestyle-Produkt mutiert wie etwa die Mercedes G-Klasse, scheint auf den ersten Blick unbegründet zu sein. Schön!

Beitragsbild: © landroverphotoalbum / Screenshot Twitter