Abendessen ist fertig!

Zeitstress im Lamborghini Huracán EVO

Der Lamborghini Huracán EVO wurde entwickelt, um das tägliche Fahrerlebnis zu verbessern: Wenn wir den Supersportler als “Daily Driver” in der Garage stehen hätten, dann würde die Fahrt zur Arbeit auch zum Erlebnis.

by Patrizia Zernatto

So einen Arbeitstag würden wir uns auch einreden lassen

Fünf Jahre nach der Einführung des ursprünglichen Huracán, ganz zu schweigen von Spyder-Modellen, Leistungsversionen usw., erhält der Einstiegs-Lambo seine erste vollständige Auffrischung. Lamborghini präsentiert den Huracán Evo und zeigt uns im neuesten Video auch gleich, wie sie sich den idealen Arbeitstag eines Evo-Besitzers vorstellen.

Der neue Evo ersetzt das Allrad-Coupé in der Huracán-Aufstellung. Im Zentrum (im wahrsten Sinne des Wortes) steht der gleiche 5,2 Liter-V10-Motor mit 631 PS aus dem Huracán Performante – das Auto, das 2016 den Nürburgring-Rekord für Serienautos brach. Damit kann der Evo in 2,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h erreichen. Niemand hatte die Basis des Huracán Coupé als langsam bezeichnet, aber der Performante zeigte uns wirklich, wozu dieser exquisite V10 fähig war. Der neue Evo nutzt diesen Motor voll aus, aber verglichen mit dem Performante wurde das Bremspedal des Evo für mehr Komfort auf der Straße ausgerichtet.

Er plündert von seinen großen Geschwistern so einiges. Die Traktionskontrolle, der Allradantrieb und die Allradlenkung wurden vom größeren Aventador S angepasst. Darüber hinaus wurde ein neues Torque-Vectoring-System hinzugefügt und die Aerodynamik des Coupés wurde komplett überarbeitet. Vorne gibt es einen neuen Splitter mit integriertem Flügel, der zusammen mit dem neuen Unterboden einen besseren Abtrieb am Vorderteil verspricht. Auf der Rückseite sorgt ein neuer fester Spoiler für zusätzlichen Abtrieb und einen Venturi-Effekt, um den Luftwiderstand zu reduzieren. Lamborghini behauptet, der Evo erzeugt sieben Mal mehr aerodynamischen Abtrieb als das auslaufende Huracán Coupé.

Die vielleicht größte Neuerung ist jedoch das Lamborghini Dinamica Veicolo Integrata (LDVI) System. Dieses elektronische “Gehirn” überwacht kontinuierlich nicht nur den aktuellen Zustand des Fahrzeugs, sondern auch die Eingaben des Fahrers und verwendet diese Informationen, um das Coupé den Umständen entsprechend anzupassen. Anstatt auf das Geschehene zu reagieren und zu versuchen, das Problem zu beheben, sagt das Auto voraus, was passieren wird, und nimmt dies vorweg.

Video Credit: Lamborghini