Video

Drag Race: Audi RS6 vs. Lamborghini Urus

Kombis sind eigentlich als die geborenen Familienpraktiker bekannt geworden. SUVs haben ihren Siegeszug als geländegängige und bequeme Alternative begonnen. Im Drag Race treten einer der fetzigsten Kombis der Welt gegen eines der brutalsten SUVs des Planeten gegeneinander an.

Foto: Screenshot via Carwow

Audi RS6 versus Lamborghini Urus heißt das Duell. Ersterer gefahren von Mr Carwow Mat Watson, zweiterer bewegt von Yianni Charalambous, ebenfalls Youtuber und obendrein Besitzer der größten Car Wrap-Firma Großbritanniens. Die beiden Kollegen treffen sich also zum Geradeausfahren mit ihren entarteten Praktikern, die allerhand Ähnlichkeiten aufweisen.

Denn unter den Hauben steckt der gleiche Motor: Ein 4,0 Liter großer Biturbo-V8, den sich die ungleichen Cousins teilen. Doch während die Audi-Ingenieure ihre Arbeit bei 600 PS und 800 Nm Drehmoment als getan erachtet haben, war beim Urus erst bei 650 PS und 850 Nm Feierabend. Dafür wiegt der Italiener auch 2.199 Kilogramm und somit etwas mehr als der 2.075 Kilo-Audi. Allrad und Achtgangautomatik haben sie beide, hier ist also alles fair.

So stellt sich das auch in der Praxis da. Sind die beiden Boliden mit vergleichbaren Modi und Einstellungen unterwegs, geht die Viertelmeile quasi unentschieden aus, mit je 11,7 Sekunden. Im Fotofinish hat der Ingolstädter wohl die Nase ein paar wenige Zentimeter vorn, aber gut. Beim rollenden Start präsentiert sich die Chose ähnlich eng, wenn auch der Audi nach einer Weile doch davonzieht. Nur im Komfortmodus braucht der Urus deutlich länger, bis er richtig loslegt, da ist ihm der RS6 weit voraus. Aber wer braucht legt schon sowas wie den Komfortmodus ein, wenn er in einem dieser beiden Geschosse sitzt?

Alles in allem also ein hautenges Rennen. Falls ihr gerade am Grübeln wart, ob ihr euch einen RS6 oder doch lieber einen Urus kaufen sollt (wie man das ja öfter so ist), kann daher nur der Preis als Entscheidungshilfe dienen. Da ist der Unterschied allerdings gewaltig. Denn während der Audi sich mit einem Einstiegspreis von 155.400 Euro schon ziemlich gewaschen hat, rauscht der Urus mit seinen 270.000 Euro noch erbarmungsloser durch das Börserl. Dafür steht dann auch Lambo drauf. Das muss es einem halt wert sein, davonfahren kann man dem schnöden Audifahrer darum allerdings nicht.

zeige mehr

Jakob Stantejsky

Freut sich immer, wenn ein Auto ein bisserl anders ist. Lieber zu viel Pfeffer als geschmacklos.

Weitere Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"