#stayhome? In diesen Autos gerne!

Sich in den eigenen vier Wänden wohlfühlen, ist in Zeiten von Corona schon einmal die halbe Miete. Für uns Petrolheads sind diese vier Wände aber nicht nur die Wohnung, sondern auch das Auto. Diese sechs Innenräume vermitteln Feel-Good-Vibes!

Text: Maximilian Barcelli

Peugeot 508

Volldigitales, extravagantes Design trifft auf feine Materialienauswahl: Im Peugeot 508 haben Smartwatch-Träger ihre helle Freude.


Lexus LC

Zwar passen die beiden Pflöcke seitlich der Armaturen nicht so ganz ins sonst harmonische Gesamtbild, der analoge Metallring, der die digitalen Armaturen umkreist und sich auch bewegen lässt, entschädigt.

Mercedes-AMG S-Klasse Coupé

Klassische Tasten und Schalter, natürlich aus feinsten Materialien und hervorragend verarbeitet, treffen auf den riesigen Wide-Screen – so kombiniert man Digitales mit Analogem.

Bentley Continental GT

Bei Bentley lautet die Devise nicht digital und analog, sondern digital ODER analog. Der rotierende Touchscreen versteckt sich nämlich in der Mittelkonsole hinter dem klassischen Kompass, Außenthermometer und Stoppuhr.

Volvo V60

Driftwood-Applikationen und die unschlagbare Kombi aus dunkelblauem und beigem Leder peitschen den Wohlfühl-Faktor im Volvo V60 ins Hochalpine.

Rolls-Royce Cullinan

Einverstanden, es muss nicht Weiß sein. Aber jedenfalls Edelholz. Und der Kühlschrank, ohne dem geht gar nix. Warum eigentlich für die Tage der Quarantäne nicht in den Rolls-Royce Cullinan ziehen? Ach ja, genau: Hab‘ keinen.

Diese Autos bieten vielleicht nicht den höchsten Wohlfühl-Faktor, dafür kommt ihr mit ihnen sicher durch die Corona-Krise.

Ganz wichtig, außerdem: In diese Kombis passt das meiste Klopapier!

Und: So (witzig) bewerben Autohersteller Social Distancing