So werben Autohersteller für Social Distancing

Besonders Audi hat mit dem Trennen der vier Ringe des Markenlogos – eine Anspielung auf Social Distancing – einiges an Aufmerksamkeit erweckt. Doch auch andere Marken sprechen sich lautstark fürs Daheimbleiben aus – verpackt in mehr oder minder kreativen Social-Media-Posts. Ein Best-of.

Text: Maximilian Barcelli

Audi

Die wohl bekannteste Social-Distancing-Werbung in der Autobranche kommt von Audi: Die Ingolstädter trennen, wie eingangs erwähnt, die vier Ringe ihres Markenlogos.

VW

Doch auch Konzernschwester VW koppelt im Logo das V vom W voneinander ab.

Mercedes

Dieser Benz steht für Sicherheit. Die Betonung liegt auf „steht“.

Hyundai

Ebenfalls am Logo rumgetüftelt hat Hyundai. Anstelle von Social Distancing bewirbt der koreanische Hersteller aber das Händewaschen.

Jeep

Die US-Traditionsmarke Jeep wartet mit zwei Posts auf: Bei einem animiert der Hersteller, seine eigenen vier Wände zu erkunden. Garniert ist dies mit einem kurzen Video, in dem zwei Lampen und sieben Bücher die Front eines Jeeps nachahmen.

Beim anderen Post blickt man quasi vom Motorraum eines Jeeps durch dessen Kühlergrill auf ein: geschlossenes Garagentor. Nach dem Motto: „Mit etwas Geduld werden die Aussichten besser.“

BMW

Auch BMW lässt sein Markenlogo unangetastet – immerhin haben es die Münchner ja erst erneuert – sondern postet ein Video, in dem ein Designer ein Bild umgestaltet: Drei BMW M4 befinden sich gerade kurz vor dem kleinen Karussell auf der Nordschleife. Doch der Designer schneidet die Kurve raus und macht aus ihr eine Gerade. „Du musst kein Designer sein, um die Kurve abzuflachen.“

Jaguar

Der britische Hersteller Jaguar veröffentlicht ein Video im Retourgang. Die Botschaft: „Lass es geparkt. Für jetzt, nicht für immer.“

Volvo

Den krönenden Abschluss gibt Volvo mit einem simplen Spruch.

Wer jetzt Lust auf weitere Corona-Best-ofs bekommen hat:

Mit diesen Kombis transportiert ihr das meiste Klopapier!

Und ganz grundsätzlich seid ihr mit diesen Autos bestens für die Corona-Krise gerüstet.