Für 2,7 Millionen Euro

Das Porsche Project Gold ist versteigert

Wir haben euch in der Vergangenheit schon zu absoluten Auskennern in Bezug auf das Porsche Project Gold gemacht. Jetzt hat das Unikat bei der RM Sotheby’s-Auktion endgültig einen Besitzer gefunden und geht für satte 2,7 Millionen Euro über die Theke. Der Rufpreis belief sich dabei lediglich auf 174.000 Eier – also genausoviel, wie ein Porsche 993 vor 20 Jahren gekostet hat.

Text: Jakob Stantejsky

Der dank intensiver Qualitätskontrolle und modernster Fertigungsweise „beste Porsche 911 Turbo aller Zeiten“ wurde aus einem noch bestehenden Sortiment von 6.600 Originalteilen gebaut, auch der 3,6 Liter große 450 PS-Sechszylinder-Boxer besteht gänzlich aus noch lagernden Ersatzteilen, so wie auch der Allradantrieb und generell fast alles in diesem Einzelstück.

Der Erlös aus der Versteigerung geht an die neu gegründete, wohltätige Ferry Porsche Stiftung, die sich jetzt über ein sattes Taschengeld freuen darf. Und irgendwo freut sich jemand gerade noch viel mehr über seinen nigelnagelneuen alten Porsche 911 Turbo. Ich würde mit Beiden rein prinzipiell tauschen…