Der neue M4 wird über 500 PS haben

Der neue BMW M4 kommt schön langsam auf uns zu und er bringt auch einige Neuerungen mit. Dazu zählt nicht nur die geleakte Monsterniere, sondern auch eine massive Leistungssteigerung sowie eine neue Rangordnung im Kundenrennsport.

Text: Jakob Stantejsky

Denn wenn der M4 GT3, der natürlich auf dem Serienfahrzeug basiert, in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres endlich ausrollt, dann löst er den M6 GT3 als potentesten Kundenboliden ab. Davon hat auch der Straßencowboy etwas, denn gerade im Motorenbereich tut sich beim M4 einiges. Brachte der alte noch „nur“ 431 oder 455 PS (Competition) auf die Straße, sind beim kommenden Racer mehr als 500 Rosse aus einem Biturbo-Sechszylinder im Gespräch – von der Basis an.

Lauter frohe Neuigkeiten also, nicht wahr? So weit schon, das stimmt. Doch leider wird auch die gigantische Doppelniere vom M4-Konzept wohl Realität werden. Darauf lässt zumindest das Teaserbild zum M4 GT3 schließen, das ihr oben sehen könnt. Auch wenn sich der untere Teil der Front in Dunkelheit hüllt, sind die Ansätze des monströsen Schlunds deutlich zu erkennen. Aber gut, sobald man drinsitzt, sieht man all das eh nicht mehr. Da freut man sich dann außerdem viel zu sehr über ein Plus von rund 70 PS.