V8, das macht Krach!

Drag Race der Power-SUVs: Urus vs. G 63 vs. Sport SVR vs. Model X

Treffen sich drei V8er und ein Elektromotor, allesamt in SUVs verpackt, auf einem Flugplatz … was wie der Beginn eines schlechten, automobilen Scherzes klingt, ist im neusten Video von Carwow zu sehen.

Text: Maximilian Barcelli

Das Team rund um Mat Watson bat nämlich vier hochkarätige Vertreter der Power-SUV-Gattung zum Drag Race. Wobei, die G-Klasse als SUV zu betiteln, grenzt eigentlich schon an Blasphemie.

Der Geländekraxler von Daimler ist nämlich mit am Start. Dabei handelt es sich nicht um einen „normalen“ G, sondern um einen, den die Herren aus Affalterbach unters Messer bekommen haben. In Zahlen: Acht Zylinder, vier Liter Hubraum und zwei Turbolader. Daraus resultieren brachiale 585 PS und ein sattes Drehmoment von 850 Newtonmetern. Und daraus resultiert wiederum die atemberaubende Beschleunigung: Nach nur 4,5 Sekunden zeigt das digitale Tacho 100 km/h an.

Geschätzte 95 Prozent aller Automobile könnten gegen diese Macht auf der Viertelmeile absolut nichts ausrichten. Und 99 Prozent der SUVs wären sowieso absolut chancenlos. Blöd nur – zumindest für den Mercedes-AMG G 63, nicht aber für uns –, dass sich seine drei Kontrahenten genau zu diesem einen Prozent dazuzählen dürfen. Der Offroader made in Graz muss sich nicht nur einem Italiener und Amerikaner stellen (zu den beiden kommen wir aber noch), sondern auch einem Briten.

Zwar verfügt der Range Rover Sport SVR über 10 PS und ganze 170 Newtonmeter Drehmoment weniger, das tut der Beschleunigung des SUVs allerdings keinen Abbruch: Ebenso wie in der G-Klasse erreicht man auch im SVR nach nur 4,5 Sekunden ein Tempo, das die Exekutive in der Stadt wohl weniger lustig findet. Begleitet wird die Geschwindigkeitszunahme von einem Krach, der aus einem V8 inklusive Kompressor gewonnen wird und kaum schöner sein könnte. Wir wissen, wovon wir reden:

Der finanziell schwerste Power-SUV-Vertreter kommt aus Italien und geht so ein bisserl als Favorit ins Rennen – obwohl der amerikanische Teufel ja nie schläft. Es ist der Lamborghini Urus, der sogar die Daten des G 63 in den Schatten stellt. Der Stier kann mit exakt gleich viel Drehmoment aufwarten, sein Achtzylinder schöpft dafür arge 680 PS.

Das erste Super-SUV scheint also unbezwingbar zu sein. Doch Scheine können trügen. Und es ist wie so oft ein Tesla, der das Drag Race ordentlich aufmischt. Ein Model X von der kräftigsten Sorte, also ein P100D, um genau zu sein. Ob der Urus gegen das Elektro-Power-SUV ankommen kann, erfahrt ihr im Video!

Beitragsbild: © Carwow