15 Stück sollen es sein!

Halcón SuperSport

Halcón Supersport ist ein Frankfurter Unternehmen mit Hang zum Veredeln. Der „Falcarto“ baut auf einem Nissan 370Z auf und leistet nunmehr 640 Pferdestärken. 15 Stück davon sollen produziert werden.

Von Karl Jereb

Bekannt wurde die Firma mittels E-Bike, also einem zweirädrigen Gefährt mit unbequemem Sattel und wenig Leistung. Nun zeigten die Frankfurter auf der IAA, dass sie mehr zu leisten imstande sind, viel mehr. Der Halcón SuperSport Falcarto erfreut sich eines 3,7-Liter-V6 mit doppelter Turbounterstützung. Aufgebaut auf dem ohnehin schon lustigen Nissan 370Z, kann man einiges an Unterhaltung erwarten, wenn man die Heckschleuder artgerecht bewegt. Der Falcarto leistet sage und schreibe 640 Pferdchen mit denen der Sprint auf 100 km/h in nur 3,5 Sekunden erfolgen soll. Schluss mit lustig ist erst bei rund 330 Kilometer pro Stunde und damit mehr als irgend nötig.

Exterieur

Front- sowie Heckpartie wurden vollständig überarbeitet und erleichtert. Der großflächige Einsatz von Kohlefaser bringt eine ordentliche Abspeckkur mit sich. Designtechnisch erinnert nahezu nichts mehr an die japanische Rennflunder, was nicht zwingend schlecht ist. Der Halcón SuperSport Falcarto soll in einer Kleinserie von 15 Stück erscheinen. Allerdings anders als er bei der IAA veröffentlicht wurde. So soll die Produktion von den 640 PS absehen und ebenso kleinere Änderungen in Sachen Design erfahren. Wie viel er dann tatsächlich leisten wird und ob er uns dann noch so gut gefällt, bleibt offen. Zunächst aber erfreuen wir uns am schönen Video und den schönen Bildern.

Bilder: Halcón Supersport Video: YouTube