Hot

Range Rover SVAutobiography – Luxus neu definiert

Range Rover SVAutobiography

Luxus neu definiert

Die New York Motor Show gehört zu den renommiertesten Fahrzeugausstellungen der Welt. Selbstredend lässt sich Land Rover dieses Spektakel nicht entgehen und stellt den neuen Range Rover SVAutobiography aus.

Von Karl Jereb

Luxus zu definieren ist schwierig. Nicht zuletzt, da dieser Begriff höchst individuell, also subjektiv behaftet ist, kann man eine generalisierbare Auslegung des Wortes nur sehr schwer treffen. Und trotz dieses Umstandes schafft es Land Rover mit dem neuen SVAutobiography, der von der mittlerweile berühmt-berüchtigten Abteilung „Special Vehicle Operations“ für noch mehr Exklusivität entwickelt wurde, Luxus zu definieren. Generell hat die mittlerweile 20-jährige „Autobiography“-Modellreihe, also die jeweiligen Topmodelle von Land Rover, bereits einige Schmankerln produziert. Allerdings setzt der neue „Landy“ neue Maßstäbe in Sachen Komfort und eben Luxus.

Schnick Schnack

Handarbeit, feinstes Leder, Sitzvorrichtung am Heck, Waschdüse für die Rückfahrkamera und die umfassende Integration des Smartphones ins Betriebssystem des Wagens sind nur einige der Bestandteile des neuen Topmodells der Engländer. Die erste Entscheidung, die beim Kauf getroffen werden muss: Normal- oder Langmodell? Ist dieser lebenswichtige Umstand entschieden, darf man sich durch die Ausstattungsliste biblischen Ausmaßes wühlen, um sein Wunschmodell – welches selbstverständlich höchst individualisierbar ist – zu bestellen. Dabei enthält diese Ausstattungsschrift Möglichkeiten, die sich jeglicher Rationalität entziehen.

Picknick für Sirs

Man möchte fast von Unmöglichkeiten sprechen, wenn man die „Event Seating“-Lösung von Land Rover näher betrachtet. Hierbei handelt es sich um eine Vorrichtung, die im Heckbereich platziert, Sitzgelegenheiten für zwei Erwachsene Personen bietet, die durch die geöffnete Heckklappe vor Wind und Wetter geschützt, ein Picknick abhalten können. Natürlich sind diese Behelfssitze mit feinstem Windsor-Leder bestückt, man möchte den abschließenden Teil der Wirbelsäule doch nicht mit gewöhnlichem Polsterbezug belästigen. Sollte man es, nach Absolvierung des fürstlichen Mahls, einmal eilig haben, kann man sich auf die 550 Pferdchen aus dem 5-Liter-V8 verlassen. Nach dieser Sisyphusarbeit – der Auswahl jeglicher Ausstattungsdetails – stellt sich einem nur mehr die Frage nach dem Sinn dieser Anschaffung. Immerhin könnte man für einen Ab-Preis von netto 185.400 Euro ein Häuschen mit Garten kaufen. Doch das lassen wir einmal lieber die Sorgen anderer sein.

zeige mehr

Weitere Beiträge

Auch interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"