VW Golf Überschlag von Master Milo

Golf-Roulade

Master Milo und seine Jungs von „Sas“ beschäftigen sich sonntäglich mit dem Bau außergewöhnlicher Gefährte. Dieses Mal, mit einem VW Golf II, der den Überrollkäfig außen trägt.

Von Karl Jereb

Die Langeweile. Meist tritt sie unerwartet und in Zeiten fehlender Beschäftigung auf. Besonders von dieser schlimmen Art der kognitiven Unterforderung getroffen: Kinder. Kinder und natürlich Erwachsene, die eigentlich gar nicht erwachsen werden wollten. Master Milo und seine Crew kann davon offensichtlich ein Liedchen trällern, denn was diese kreativen Holländer bereits zusammengeschraubt haben, ist nicht von schlechten Kindern.

Ein Golf, der Rädchen schlägt

Die idyllische Landschaft am Bauernhof wird lediglich am Sonntag gestört, denn am Tag des Herren heißt es für die ehemaligen Dirttrack- und Speedway-Fanatiker ihrer Leidenschaft zu frönen, dem Bau einzigartiger Gefährte. Dabei kamen schon Kreationen, wie ein Opel Omega mit Traktorreifen, ein „fliegender“ Peugeot 106 oder zwei zusammengeschweißte Renault Clios zustande. Den neuesten Trick zeigt ein Volkswagen Golf II mit Überrollbügel außen. Sichtlich in Länge verringert, dafür aber in Höhe erweitert, knattert der umgebaute Golf aus der Scheune im Nirgendwo in Holland. Am Steuer, der Meister Milo persönlich. Anscheinend zeigt das Video einen der ersten Versuche, den Golf ein Rad schlagen zu lassen und trotzdem scheinen Sicherheitsvorkehrungen nicht wirklich Sache der Adrenalinjunkies zu sein. Helm und Körperschutz? Wozu denn, kann doch nichts schief gehen bei einem Eigenbau der Kategorie: Lebensmüde. Ein wenig Geschwindigkeit aufgebaut, drückt Milo heftig auf die Bremse, offensichtlich wurden die hinteren Bremsklötze entsorgt, und der Golf II überschlägt sich, hopst ein wenig und knattert frohen Mutes weiter. Eine schöne Sache für die sonntägliche Beschäftigung, wie wir finden.