Hot

Warum Gewichtsverteilung wichtig ist

U-HAUL präsentiert:

Warum ideale Gewichtsverteilung wichtig ist

Wie wichtig ist die ideale Gewichtsverteilung innerhalb eines Anhängers wirklich? U-Haul, der amerikanische Marktführer für Lager- und Transporter-Vermietung, beantwortet diese Frage unglaublich anschaulich und leicht verständlich auf der CVSA Converence.

by Patrizia Zernatto

Manchmal braucht es nur ein kleines Veranschaulichungs-Modell, um die Bedeutung eine Sache wirklich zu verstehen und sein Verhalten danach auszurichten. Das OPCVC (Ontario Police Commercial Vehicle Committee) twitterte dieses kurze U-Haul-Video, das seitdem im Internet viel Beachtung findet. Dabei wird ein Modellauto, in diesem Fall ein Ford Mustang, samt Anhängervorrichtung auf ein Laufband gestellt und anschließend mit unterschiedlicher Beladung die verschiedenen Szenarios erklärt.

60:40

Die Regeln der Physik einfach erklärt: Sobald die Ladung auf das Ende des Anhängers verteilt wird, verliert das Fahrzeug leichter an Stabilität und wird vor allem bei schnellen Lenkeinschlägen (wie etwa dem Ausweichen vor einem Hindernis) aus der Bahn geworfen. Einen Anhänger lädt man grundsätzlich immer mit schweren Elementen in der Front, nahe beim Fahrzeug. Dabei sollte die Gewichtsverteilung in etwa bei 60:40 liegen: 60 Prozent des Gewichts in der vorderen Hälfte und 40 Prozent in der hinteren Hälfte des Anhängers. Um Beschädigungen zu verhindern, muss man außerdem darauf achten, dass von schwer auf leicht gestapelt wird. Schwere Gegenstände gehören nach unten und leichtere werden darauf verteilt. Zusätzlich kann man das Verrutschen des Ladegutes auch durch Gurte und Seile vermeiden.

Video Credit: svovik1, U-Haul

Patrizia Zernatto

Unter dem Pseudonym P.S. Hunter war „Pacey“ lange Zeit als US-Korrespondentin für Motorblock tätig.

Weitere Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"