Honda NSX Pikes Peak

Vier Motoren für ein Halleluja

Der neue Honda Schrägstrich Acura NSX erfreute die Konsumenten der Detroit Motor Show bereits ungemein. Nun machten die Asiaten mächtig Wind beim „Honda NSX Pikes Peak“-Event. Ende 2015 kommt der futuristische Sportler auf den Markt, und darauf freuen wir uns sehr.

Von Karl Jereb

Pikes Peak ist natürlich leider nicht mehr das, was es einmal war. Sonst würde sich ein Sportler wie der NSX auch recht schwer tun, den Berg in Colorado hinaufzukacheln. Unter Walter Röhrl im Audi S1 ging es auf Schotter und mit wenigen Sicherheitsvorkehrungen noch anders her, jeder Fehler wurde mit empfindlichen Einbußen der Gesundheit, oder sogar mit dem Leben bezahlt. Mittlerweile wurden breite Teile der Strecke asphaltiert und mit diversen Leitplanken einen Tick sicherer gemacht. Doch Nasenbohrer sollte man nach wie vor nicht sein, wenn man in einer annehmbaren Zeit den Berg motorisiert erklimmen möchte. Ein markanter Fehler beim falschen Straßenabschnitt und die Schutzengelchen haben alle Hände voll zu tun. Nun denn, Honda ließ sich die Chance nicht entgehen, den schon ewig angekündigten und nun langsam wirklich serienreifen NSX wieder einmal vorab in Szene zu setzen und zu zeigen, dass VIER! Motoren einiges zu bieten haben. Wenn das „Honda NSX Pikes Peak“ Event ruft, schwirrt mindestens ein Helikopter über dem Supersportwagen mit drei Elektromotoren und einem DOHC-V6-Motor. Wortgewandt, wie man die Asiaten kennt, nennt Honda das Ganze: „Sport Hybrid Super Handling All-Wheel Drive“. Supermegaultraedel, wie wir finden. Doch sei´s drum und genießen wir lieber die schönen Aufnahmen des mindestens 127.000 Euro teuren Supersportlers auf einer der sagenumwobensten Strecken der Welt.