Für GRIP – Das Motormagazin

JP Kraemer checkt komische Karren

JP Kraemer gehört im deutschsprachigen Raum zu den absoluten Superstars im Bereich der automobilen Unterhaltung. Acht Jahre lang war er mit den PS-Profis unterwegs, er betreibt einen sehr erfolgreichen YouTube-Kanal und jetzt ist er zurück im TV. Für GRIP – Das Motormagazin checkt der 37-jährige seit letztem Sonntag jede Woche ein besonders besonderes Auto ab. Wie etwa ein selbstgebautes Batmobil mit Sägeblatt auf der Motorhaube.

Text: Jakob Stantejsky / Foto: GRIP – Das Motormagazin

Also dieses Batmobil sucht nun wirklich seinesgleichen und dementsprechend bin ich ein Bisschen skeptisch, ob JP nächsten Sonntag um 18:00 tatsächlich etwas aus dem Hut zaubern kann, das auch nur annähernd mithalten kann. Die Kreissäge auf der Motorhaube finde ich übrigens ganz wunderbar, so verschafft man sich im hektischen Stadtverkehr gleich eine nette Portion Respekt und bewegt auf der Überholspur den schleichenden Vordermann garantiert in Rekordgeschwindigkeit zum Spurwechsel. Auch sonst ist der ehemalige Ford Granada, der sich in zehnjähriger Kleinarbeit seines Besitzers Konstantin Koon zum Batmobil gemausert hat, nicht von schlechten Eltern.

Die gesamte Verkleidung ist tatsächlich aus Blech und nicht etwa aus Plastik oder gar Pappmaschee. Die Heckflügel sind bei Bedarf einklappbar und der Tribünenauspuff samt Beleuchtung macht auch Einiges her. Angetrieben wird das Batmobil vom originalen Granada-2,8 Liter-V6, der – jetzt die Enttäuschung – leider nur 150 PS mitbringt. Falls ihr euch fragen solltet, wieso der liebe Konstantin solch eine Kreation erschaffen hat; er arbeitet als Designer und Künstler und damit hat dann sowieso alles seine Daseinsberechtigung. Die ganze Folge vom letzten Sonntag findet ihr übrigens hier.