Dashcam-Crash in Russland

Heftiger Porsche Cayman Crash

Die Mutter aller Verkehrsunfälle, Russland, hat wieder ein spektakuläres Dashcam-Video hervorgebracht. Die Zutaten: Regen, eine Böschung, zu hohe Geschwindigkeit. Das Ergebnis: ein heftiger Porsche Cayman Crash.

Die bei uns eigentlich verbotenen Dashcams sind in Russland weit verbreitet. Aufgrund vermutlich eher lückenhafter Judikative ein Mittel zum Selbstschutz und zur Sicherstellung einer erträglichen Versicherungsprämie – für die westliche Welt immer wieder Material um mit offenem Mund und schmerzverzerrtem Gesicht wegzuschauen oder auch die Hände überm Kopf zusammenzuschlagen. Bei diesem spektakulären und mit wirklich viel Pech im Pech behafteten Vorfall nicht anders.

Porsche Cayman Crash mit viel Pech

Schon klar, vermutlich war es ein Fahrfehler oder überhöhte Geschwindigkeit, die den Porsche Cayman auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern brachte. So viel Pech beim weiteren Ausgang der ganzen Sache ist aber wirklich mies. Der Engländer würde „Shit just got real“ sagen, als der Cayman unkontrolliert von der Fahrbahn auf die rutschige Böschung am Straßenrand gleitet. Noch weniger Reibwert als auf nassem Asphalt bedeutet noch schlechtere Verzögerung und so schießt der Mittelmotor-Sportler die Wiese entlang und wird an der darauffolgenden Stützmauer richtig fürchterlich mit Pirouetten und roher Gewalt zurück auf die Fahrbahn katapultiert. Zum Glück konnte das nachfolgende Auto rechtzeitig stehen bleiben. Hoffentlich war der Fahrer angeschnallt, dann stehen die Chancen gut dass der Unfall trotz Überschlag glimpflich vonstatten gegangen ist. Wir hoffen, dass der ruinierte Cayman sein größtes Problem ist…