Lamborghini Rat Rod

Wenn Batman Top-Chopped

Ein Projekt, welches von Batman höchstselbst ins Leben gerufen scheint, findet weltweit Bewunderer. Darin enthalten: Lamborghini Aventador, Hot Rod und Top-Chopping.

Von Karl Jereb

Die Welt der Designer scheint oftmals nicht die unsere zu sein. Als gute Beobachter saugen sie ihre Umwelt, die vielfältigen Formen und Gestalten auf und erschaffen daraus dann mittels Stift und Papier wahre Kunstwerke. Welch formvollendete Schönheiten beim Versuch ein Fahrzeug entstehen zu lassen ins Leben gerufen werden, ist schlicht und einfach als höchste Kunst anzusehen. Auch wenn das gezeichnete oder virtuell erstellte Stück nicht immer realisierbar ist, wie auch das folgende Beispiel zeigt, ist das bloße Bewundern der Studie in höchstem Maße erbaulich.

Fledermaus lässt grüßen!

Eine Folge der US-Auto-Freakshow „Roadkill“ ist Ausgangspunkt folgender Zeilen. Dort wurde nämlich ein „Rennen“ zwischen Lamborghini Aventador und einem Hot Rod veranstaltet, was in weiterer Folge zu einem Disput über die eleganteren Designelemente beider Vehikel führte. Die zwei befreundeten Designer, Pawel Wisniewski und Jans Shlapins, entschieden anschließend ein gemeinsames Projekt anzugehen und die perfekte Mischung für ihr Traumauto zu finden. Ganz in Daniel Düsentrieb-Manier konstruierten sie dann ein Fahrzeug mit unfassbarem Charme. Ziel der Unternehmung war also ein designtechnischer Hybrid aus mehreren Fahrzeugtypen und deren typischen Designelementen.

Kühlschrank, Formel 1 und Co.

Die klassischen und modernen Elemente wurden dann in verschiedene Konzepte eingearbeitet, überarbeitet und wieder verworfen, bis endlich der heilige Gral gefunden schien. Dieser besteht aus einem Mix zwischen Formel-1-Boliden, einem Plymouth Cuda, der Vought F4U Corsair und, hm, irgendeinem Haushaltsgerät der späten 60er. Ausgestattet mit der modernsten Ingenieurstechnik von eigens konstruierter Hydraulik, bis hin zur extrem leichten Kohlefasertechnik ist das Batmobil voll funktionstüchtig. Eine der wohl wahnwitzigsten Features sind die Felgen mit integrierten Bremsscheiben, sowie die Dachpartie, die eine verkehrstaugliche 360-Grad-Rundumsicht mit Sicherheit unterbindet. Leider wird der Lamborghini Rat Rod nur am Bildschirm zu bewundern sein – eine Spritztour damit wäre doch zu schön gewesen.