Michelin Raceway Road Atlanta

Neuer Rundenrekord im Porsche 911 GT2 RS

Mit einer Rundenzeit von 1:24,88 Minuten ist der Porsche 911 GT2 RS das schnellste Serienauto, das den 4 km langen Straßenkurs jemals gefahren ist. Rennfahrer Randy Pobst zeigt am legendären Michelin Raceway Road in Atlanta wie es gemacht wird.

by Patrizia Zernatto

Der 911 GT3 RS brach den bisherigen Rekord

Der Porsche 911 GT2 RS zeigte sein enormes Leistungspotenzial und stellte am Michelin Raceway Road Atlanta einen neuen Rekord auf. In nur 1:24,88 Minuten absolvierte er den 2,54 Meilen (etwa 4 Kilometer) langen Straßenkurs.

„Wir freuen uns sehr, dass wir auf dieser legendären Strecke, die nur 60 Meilen von unserem US-Hauptsitz in Atlanta entfernt liegt, diesen Rekord aufstellen konnten – eine Strecke, die so viele großartige Erinnerungen für Porsche birgt, wie beispielsweise der Gesamtsieg mit dem 911 RSR in Petit Le Mans 2015“, sagte Klaus Zellmer, Präsident und CEO von Porsche Cars North America.

David Donohue, der Sieger der 24 Stunden von Daytona und der Le Mans-Klasse, teilte sich das Lenkrad mit Randy Pobst, um die Leistungsfähigkeit des Autos zu bestätigen. Pobst fuhr schließlich die schnellste Runde. 

„Es war eine unglaubliche Erfahrung. Der 911 GT2 RS ist nicht nur sehr leistungsfähig, sondern auch sehr zugänglich“, sagte Donohue. „Selbst einen professionellen Fahrer kann die enorme Kraft einschüchtern“, fügte Pobst hinzu.

Video Credit: Porsche