Opel baut ein elektrisches Rallyeauto

Die Formel 1 benutzt Hybridmotoren, die Formel E zischt gar ganz elektrisch über die Strecke und jetzt ist der Rallyesport dran. Opel stellt auf der IAA den Corsa-e Rally vor – der Stromer soll sogar einen eigenen Cup bekommen.

Text: Jakob Stantejsky

Bisher hörte der Rallye-Bolide aus dem Hause Opel auf den Namen Adam R2 und der dazugehörige Markencup war der ADAC Opel Rallye Cup. Ab Sommer 2020 heißt der Wettbewerb allerdings ADAC Opel E-Rally Cup und als Tatwaffe setzen die Piloten dann den Opel Corsa-e Rally ein. Dabei handelt es sich dann sowohl um das erste rein elektrische Rallyeauto als auch um den ersten E-Rallye-Cup.

Der Corsa-e Rally soll unter 50.000 Euro kosten und ist vor allem als Kundenrennfahrzeug gedacht. Und was kann er so, der Opel? 136 PS schickt der Elektromotor an die Vorderachse, wo ein Torsen-Differential arbeitet. Mit 260 Nm Drehmoment geht es schon ab Stillstand ab und das Rallyefahrwerk sollte allen Herausforderungen gewachsen sein. Ob Rallye auch ohne Motorengebrüll funktionieren kann, sehen wir wohl schon nächstes Jahr. Die WRC dürfte aber noch eine Weile lang sicher sein.