Bayrisches Maximum

BMW Competition Pack

BMW Competition Pack

Das BMW Competion Pack für die Lieblinge M3 und M4 sorgt für mehr Power, Dynamik und Ausstattung. Das hat allerdings auch seinen Preis.

Von Florian Thöni

Nachdem die BMW-Boliden M5 und M6 bereits mit einem zusätzlichen BMW Competition Pack ausgestattet wurden, kommen nun auch die „kleineren“ Brüder M3 und M4 in den Genuss des Round Up Tunings. Für die nötige Würze sorgen dafür zusätzliche Pferdestärken von zuvor 431 auf nun 450 PS. Da der brachiale M4 GTS bereits 500 PS zu Tage legt, wollte man sich in München wohl einen kleinen Sicherheitsabstand wahren. Mit der aufgewerteten Energiezufuhr wird es dennoch möglich sein, in schlichten vier Sekunden auf die Hunderter-Marke zuzufahren ohne damit auch nur mit der Wimper zu zucken. Unterstützend wirkt dabei das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, welches optional verwendet werden kann.

Aus den Vollen schöpfen

Um der neuen Power auch zusätzlichen Fahrspaß zu verleihen, sind die beiden Überflieger, welche es ab März 2016 im Handel erscheinen, mit adaptivem M-Fahrwerk samt neuen Federn, Dämpfern und Stabilisatoren ausgestattet sowie den drei überarbeiteten Fahrmodi Comfort, Sport und Sport Plus. Was die Optik des Sprint-Bayers betrifft, kann ein wahrer Augenschmaus erwartet werden. Schwarz verchromte Endröhren, neue 20 Zoll große M-Leichtmetallfelgen, ausgeweitetes Shadow-Line-Paket, das neben Fensterrahmen, Zierleisten und Außenspiegelfüßen jetzt auch Nieren und Modellbezeichnung enthält. Der Innenraum wird mit überarbeitetem Schalensitz und sportlicher Sicherheitsgurte samt eingearbeiteter M-Streifen aufgewertet. Für das schicke Teil mit Wumms müssen mindestens 71.800 Euro investiert werden.

Bilder: BMW