SUV mit Bugatti-Genen!

Camal Ramusa

Camal Ramusa Heck Auspuff Heckleuchten Räder

Der Camal Ramusa kommt aus Italien und baut auf einen Bugatti EB110 auf. Ausgestückt mit Allradtechnik und 800 Pferdestärken soll die „Echse“ die Herzen der SUV-Fans höher schlagen lassen. Ob das mit diesem Design gelingt?

Von Karl Jereb

Der Camal Ramusa kommt aus Turin. Die Designschmiede Camal ist Ursprung des mächtigen SUVs, welches vorerst nur als Kleinserie geplant ist und dementsprechend noch nicht fix. Das Erstaunliche am Ramusa, der zweifellos am Lamborghini Ursus angelehnt ist? Er ist nur 1,3 Meter hoch, 2 Meter breit und 4,3 Meter lang. Also eigentlich ein sehr kompaktes SUV, dennoch verfügt es über 25 Zentimeter an Bodenfreiheit und kommt so mühelos über Stock und Stein. So soll es sein! Was uns allerdings noch ein wenig mehr erstaunt, ist die Tatsache, dass der Ramusa auf ein mindestens 20 Jahre altes Auto zurückgreift, wenn es um Antriebsstrang, Chassis und Motor geht. Nämlich auf den bis zu 610 PS starken Bugatti EB110. Sein V12-Turbo mit 3,5 Litern Hubraum machte ihn zwischen 1991 und 1995 zu einem der Spitzenmodelle dieser Zeit und seine Werte erstaunen durchwegs auch noch heute!

Mehr Power mit Elektromotor!

In der Neuzeit angekommen, will Herr und Frau Autoaffin natürlich ein wenig mehr Power und so muss die Designschmiede Camal auf alternative Energie in Form eines Elektromotors zurückgreifen. Dieser sitzt im Frontbereich des Camal Ramusa und ist für den Antrieb der Vorderachse zuständig, während sich der Verbrennungsmotor lediglich auf die Hinterachse beschränkt. Das Zusammenspiel der beiden soll insgesamt 800 PS generieren, was ausreichen dürfte um das Kompakt-SUV ordentlich zu bewegen. Was uns am Wagen nicht unbedingt gefällt, ist die Designlinie. Obwohl Camal von einem ehemaligen Bertone-Schüler gegründet wurde, wirken speziell die großen Radhäuser und die Front ein wenig befremdlich. Allerdings ist Schönheit ohnehin subjektiv und den Ansatz, einen Zwölfender ins SUV zu pressen, unterstützen wir allemal.

Bilder: Camal