Der Ford Mach-E ist ein fahrbarer Eiskasten

Der Ford Mach-E wird derzeit noch heiß erwartet. Kein Wunder, schließlich versprechen die Amerikaner die Verschmelzung der Mustang-Ideale mit der Elektromobilität. Doch jetzt gibt es einen ganz neuen Grund, sich auf das E-SUV zu freuen.

Text: Jakob Stantejsky

Und dabei geht es nicht um Pferdestärken, Antriebsvarianten oder ähnliche Fahrleistungen, sondern um kulinarische Genüsse. Denn der zweite Kofferraum unter der Motorhaube des Mach-E ist als vollwertiger Eiskasten nutzbar. Der 136 Liter große Stauraum verfügt über einen Abfluss, den man bei Bedarf öffnen kann. Also rein mit dem Eis und obendrauf schmeißt man dann Getränke oder Snacks. Hat man zu Ende schnabuliert, kann man den Front-Kofferraum einfach auswaschen.

So bizarr die Idee auf den ersten Blick auch wirken mag, so clever ist sie eigentlich. Denn wenn man dank des Elektromotors schon zusätzlichen Platz hat, warum den dann nicht auf eine Weise nutzen, die dem Auto ein komplett neues Feature verleiht? Und sind wir uns mal ehrlich: Wer zum nächsten Ausflug anrollt und dann vor versammelter Mannschaft einen Kofferraum voller Chicken Wings öffnet, ist sowieso der Held des Tages.