Offroad-Swing

Swincar sorgt für neues Offroaderlebnis

Durch die Wälder zu pflügen, über Stock und Stein zu steigen – der raue Teil des Autofahrens hat seinen Reiz. Oft ist es das Tüfteln, die richtige Linie, das richtige Equipment, die über Sieg oder Niederlage am Berg entscheidet.
Das französische Unternehmen Mecanroc bringt einen neuen Ansatz ins Geröll, den oder das Swincar. Hierbei handelt es sich im Prinzip um ein Quad mit etwas kurioser Radaufhängung und vier Radnabenmotoren zu je 1,5 kW Leistung. Die Flexibilität erreicht das Swincar durch die in fast allen Richtungen schwenkbare Radaufhängung und den selbst ausrichtenden Rumpf. Mit einer Akkuladung soll der 1-Personen-Offroader bis zu vier Stunden durchs Gelände ackern können. Die drei Köpfe hinter dem Projekt heißen Pascal Rambaud, Jerome Arsac und Thierry Jammes – einen Preis für das Swincar haben sie noch nicht genannt. Sie arbeiten aber derzeit an einem zweisitzigen Swincar, außerdem soll es verschiedene Akku-Versionen geben. Bitte, liebes Mecanroc-Team, bringt das Ding zur Serienreife!