Beiträge

Schnäppchen der Woche: Ein ungeliebter BMW X5

In Verkaufsanzeigen für Gebrauchtwagen wird in der Regel schamlos euphemisiert. Aus Rost und Kratzern werden leichte Gebrauchsspuren, eigenartige Motorengeräusche mutieren zu „Charakter“ und ein Wrack geht als Bastlerhit durch. Doch diese Annonce ist anders.

Text: Jakob Stantejsky / Fotos: Niki Ernst Tbt

Der noch-Besitzer dieses BMW X5 Plug-in-Hybrid lebt die Verachtung für seinen fahrbaren Untersatz mit voller Leidenschaft aus. Vom Design über den Antrieb bis hin zum Preis – nichts kommt hier ungeschoren davon. Die scheinbar zahlreichen Mängel werden hier fast schon genüsslich durchgekaut und am Ende der Anzeige fragt man sich nur: Wer soll dieses Untier denn jetzt noch kaufen wollen?

Aber so wie es bei Gebrauchtwagenangeboten immer ist, wird auch hier nicht alles ganz genau so sein wie angepriesen (oder eben verteufelt). Und man hat auf jeden Fall das gute Gefühl, dass man in diesem Fall nicht die Katze im Sack kauft. Denn beschönigt wird hier offenbar nichts. Klare Ansagen und die zum Auto gehörigen Emotionen werden geboten, das macht diesen X5 irgendwie schon wieder sympathisch. Schon komisch, erst wenn ein Fahrzeug nicht perfekt ist, ist es ein echtes Automobil. Wir spinnen halt, wir Petrolheads.

Schnäppchen der Woche: Dieses fahrtaugliche Model 3

Das Tesla Model 3 gibt es noch nicht allzu lange, und dennoch kann man es auch schon als Gebrauchtwagen erwerben. Sogar als waschechten Bastlerhit! Oder ist es doch eine Cabrio-Modifikation? Liegt wohl ganz im Auge des Käufers.

Text: Jakob Stantejsky / Foto: Screenshot via Oleg K.

Unser Schnäppchen der Woche ist diesmal ein rotes Model 3, das – nun ja – zwangsumgestaltet wurde. Anders gesagt: Es handelt sich um ein Unfallfahrzeug. Und so wie das Elektroauto aussieht, waren wohl ein Bullodzer, drei Lkw und eine Abrissbirne in den Crash verwickelt. Umso bewundernswerter ist die Tatsache, dass dieser Tesla noch immer fahrtauglich ist. Wer es nicht glaubt, möge sich im Video unten überzeugen.

Sehr luftig ist es halt derzeit im verbeulten Schnäppchen. Und regnen sollte es lieber auch nicht … ihr wisst schon, wegen Kurzschluss, hä hä. Fahrwerk und Antriebsstrang sowie das Armaturenbrett scheinen allerdings weitestgehend in Ordnung zu sein. Auf Twitter bietet Drive Tesla Canada das gute Stück zum Verkauf an. Lieb, dass sie auf „leichte Kratzer“ auf den nachgerüsteten Zwanzigzöllern hinweisen. Wäre mir nämlich echt nicht aufgefallen. Irgendwie waren meine Augen von anderen „Features“ abgelenkt. Immerhin: Der Preis frei verhandelbar, Mindestgebot wird keines ausgerufen. Falls ihr also gerne schraubt, euch an ein Elektroprojektauto wagen wollt und wirklich verdammt viel Zeit habt (Wer hat die derzeit nicht?), seht ihr hier das beste Schnäppchen der Woche aller Zeiten.