Auferstehung eines Klassikers

Der Toyota Supra am Nürburgring

Als Carspotter muss man bei Wind und Wetter jederzeit bereit sein, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Automotive Mike wurde vor wenigen Tagen für seine Geduld belohnt, als er am und um den Nürburgring den kommenden Toyota Supra in all seiner Pracht filmen konnte. Wir hängen uns jetzt einfach ganz frech an und genießen.

Text: Jakob Stantejsky / Foto: Automotive Mike

Dass Toyota die Legende wiederbeleben und einen neuen Supra bringen wird, ist nun schon seit geraumer Zeit kein Geheimnis mehr. Doch enthüllt ist der Sportwagen nichtsdestotrotz immer noch nicht und wir müssen weiterhin mit Erlkönigfotos und -videos vorlieb nehmen. Immerhin wissen wir mittlerweile, dass der Japaner mit einem 2,0 Liter-Turbovierzylinder mit 248 PS oder wahlweise einem 3,0 Liter-Sechszylinder mit 335 Pferden an den Start gehen wird, wobei beide Motoren vom Kooperationspartner BMW stammen. Nur Handschaltung wird es keine geben, obwohl das Brudermodell Z4 sehr wohl auch manuell zu reißen sein wird – ziemlich schade!

Visuell hat sich seit dem letzten Ausritt durch die Grüne Hölle nicht viel verändert, lediglich die Rücklichter sehen ein Bisschen anders aus. Dafür werden nun Gerüchte laut, wonach der Supra angeblich nicht als Toyota, sondern unter dem Namen der Rennabteilung Gazoo auf den Markt kommen soll. Ob das stimmt, werden wir wohl erst mit Sicherheit erfahren, wenn die neue Generation des Kultautos endlich tatsächlich in der Gegenwart ankommt. Bis dahin genießen wir den Anblick und den Sound des tanzenden Supra erstmal per Video, auch wenn das alles noch Zukunftsmusik ist.