FeatureHot

Der Faraday Future Fail

Der FF 91 scheitert auf großer Bühne
Der FF 91 wurde in letzter Zeit heftig beworben und wird von den Herstellern als „Tesla-Killer“ gehyped. Auf der CES in Las Vegas sollte einem großen Livepublikum seine Eigenständigkeit direkt auf der Bühne vorgeführt werden. Und der FF 91? Dem war das wurscht, Pause ist Pause.

Text: Jakob Stantejsky
Am Beginn der Geschichte des Faraday Future FF91 standen eine Menge Begeisterung, Spannung und auch Skepsis. Die Entwickler versprachen ein umweltfreundliches, selbstdenkendes Auto, wie es noch nie eines gegeben hat. Mit der Zeit schlichen sich bei Beobachtern immer mehr (berechtigte?) Zweifel ein, ob das fertige Produkt wirklich alle vollmundigen Versprechen halten könne, denn die klingen fast schon zu gut, um wahr zu sein.

Verhaute Generalprobe…

Ein Urteil wird man sich natürlich erst dann bilden können, wenn der FF 91 in ein serienreifes Stadium übergeht. Doch die Präsentation bei der diesjährigen CES ist alles andere als gut gelaufen. Naja, wenn ein Auto so viel selbst entscheiden kann, dann kann es auch faul sein – offensichtlich. Seht selbst:

Jakob Stantejsky

Freut sich immer, wenn ein Auto ein bisserl anders ist. Lieber zu viel Pfeffer als geschmacklos.

Weitere Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"