Kann man’s glauben oder nicht?

Ein neuer Toyota Supra? Gerücht oder ein Ende des Wartens

Nachdem sich die Japaner bereits die Wortmarke “Toyota Supra” sichern ließen, stehen alle Zeichen für einen neuen Supra-Sportler auf grün. Jetzt sind nur noch die Fragen “Wann, wo und dient die FT-1 Studie wirklich als Vorbild” offen.

by Patrizia Zernatto

Das ist doch supra!

Die Namensrechte bzw. das Trademark sicherte sich Toyota bereits am 3. Juni beim Europäischen Amt für Geistiges Eigentum und das kann eigentlich nur heißen, dass der Bau eines neuen Supra bevorsteht, oder? Ein offizielles Statement gibt es zwar noch nicht, aber man kann bereits davon ausgehen, dass das Kaltobjekt Supra bald in einer Neuauflage zurück kommen wird.

Die Fans haben lange auf gute Neuigkeiten gewartet, denn die Produktion des japanischen Sportwagens wurde bereits 2002 eingestellt. Außerdem hofft man, dass das neue Modell auf der Sportwagen-Studie FT-1 basiert, doch selbst wenn alles nach Plan verläuft, müssen wir noch bis mindestens 2018 warten.

Da Toyota schon vor einiger Zeit beschlossen hat mit BMW am Sportwagen Sektor gemeinsame Sache zu machen und da der Markenschutz-Eintrag in Deutsch gestellt wurde, brodelt die Gerüchteküche weiter: Der Supra könnte sich die Basis mit dem BMW Z5 teilen und beide könnten im Grazer Magna Steyr Werk produziert werden. Noch dazu soll die fünfte Supra-Auflage mit einem Zweiliter-Turbo-Vierzylinder angetrieben werden und auf eine Auflage von 60.000 Exemplaren pro Jahr beschränkt sein.

Nochmal das ganze Gemunkel zusammengefasst: neuer Supra in 2018, Vorstellung dementsprechend 2017, 2l Turbo Vierzylinder, zusammen mit BMW in Österreich gebaut… Haben wir noch etwas vergessen? Ach ja, ein Hybrid soll es sein. Ob Supra Fan oder nicht, wir dürfen gespannt sein!

Photo Credit: Toyota – die weiterentwickelte Version der Sportwagen-Studie FT-1 aus 2014