• #KAROQparking

    Wir haben für den SKODA KAROQ einen Parkplatz in die Pampa gebaut. Und Dakar-Sieger Matthias Walkner hat ihn befahren.

#KAROQparking – je ungewöhnlicher, desto besser! Ein Motorblock-Leser hat dem SKODA KAROQ eine Challenge gestellt und einen „Parkplatz“ in den Wald gebaut, der nur mit ausgeprägten Offroad-Kenntnissen zu befahren war. Niemand geringerer als Dakar-Sieger Matthias Walkner nahm die Herausforderung an.

Der KAROQ ist das frischeste Auto aus dem Portfolio von Skoda. Neben kompakten Ausmaßen, sportlichen Fahrwerten und einer ordentlichen Portion Design-Chic bringt der neueste Kompakt-SUV der Marke vor allem eines aufs Tapet: Offroad-Fahreigenschaften für den Fall des Falles!

Regulär Parken? Langweilig! Also haben wir unsere Leser dazu aufgerufen, mit Klebeband, Steinen und anderen Hilfsmitteln einen Parkplatz in die Pampa zu bauen. Erinnert Ihr Euch noch?

Nun fand sich also ein Motorblock-Leser, dessen Einsendung uns Glauben machte, er wäre der Richtige, um den SKODA KAROQ mit einem engagiert-abgelegenen Parkplatz, angefertigt mit Klebeband und Expeditionsgeist, herauszufordern. Hier das Werk von Robert aus Wien.

Schön abseits, im Wald, weit genug entfernt von der Bundesstraße, hätte schon der Feldweg zum Ort des Geschehens viele Fahrzeuge, die sich zwar gerne SUV nennen, dann aber doch nicht so ganz den Anforderungen an einen Geländewagens entsprechen, überfordert.

Diesbezüglich haben wir aber nicht nur die Expertise des Autos, sondern auch die des Autos so ziemlich an den Plafond des hierzulande erreichbaren geschraubt: niemand geringerer als der heurige Dakar-Sieger auf zwei Rädern, Matthias Walkner, würde das Steuer des KAROQ übernehmen. Und den unerreichbaren Parkplatz erreichen …

Und ein Video des spaßigen Events, der sogar einige Schrecksekunden für offroad-unerprobte Bystander hatte, gibts auch. Viel Spaß!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.