News aus Daytona

Der BMW M8 GTE im Detail

Das 24-Stunden-Rennen von Daytona hat letztes Wochenende die Saison der amerikanischen IMSA-Serie eröffnet und gleichzeitig feierte auch der BMW M8 GTE sein Debüt.

by Patrizia Zernatto

Renndebüt

Der durch sein traditionelles M-Sport-Design leicht erkennbare M8 GTE startete in der GT-Kategorie und der erste Renneinsatz in Daytona war für das Team von BMW Motorsport etwas ganz Besonderes. Nach einigen Hürden und einem engen Zeitplan auf dem Weg zu fertigen Rennauto, war sich selbst BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt sicher, dass der BMW M8 GTE bereit für Daytona war. Als Motorblock nahm BMW den bekannten 4,4 L-V8-Turbo heran und modifizierte ihn für den Rennbetrieb, indem der Hubraum auf 4 Liter schrumpfte. „Wir treffen mit dem BMW M8 GTE auf starke Konkurrenz, das ist klar“, gibt Marquardt zu. Trotzdem ist BMW guter Dinge. “Wir haben unsere eigenen Vorgaben beim Motor und bei der Aerodynamik sogar ein Stück übertroffen”, erklärt er stolz. Ein starker siebter Platz beim ersten Antreten unterstreicht diese Aussagen auf imposante Art und Weise.

“Der BMW M8 GTE ist in diesem Jahr das einzige komplett neue Auto im GTLM-Feld und wir glauben, dass er über ein großartiges Potenzial verfügt. Obwohl wir beim Roar mit ein paar Kinderkrankheiten zu kämpfen hatten, sind wir grundsätzlich zufrieden und zuversichtlich”, meinte außerdem Bobby Rahal, Teamchef des Einsatzteams RLL. Recht sollte er haben, Gratulation dazu!

Photo & Video Credit: BMW Motorsport