700 PS-Driftcar

Ein Toyota Supra mit 2JZ-Motor für Goodwood

So ewig es auch gedauert hat, bis der neue Toyota Supra endlich richtig enthüllt war, so sicher war eins: Dieses Auto würde auf Teufel komm raus getunt werden, vor allem mit dem Motor des legendären Vorgängers namens Supra Mk IV. Der 2JZ ist nicht nur selbst eine Legende, sondern ermöglicht schier unendliche PS-Werte. Auch der japanische Tuner HKS hat den 2JZ nun mit dem neuen Supra verheiratet und das Ergebnis ist ein monströses Driftcar, das den Goodwood Hillclimb hinaufrauchen wird.

Text: Jakob Stantejsky / Fotos: HKS

Die Neuinterpretation eines absoluten Kultsportwagens mit dem vielleicht beliebtesten Tuningmotor unter der Haube auf den möglicherweise prestigeträchtigsten Hillclimb der Welt zu schicken, passt einfach viel zu schön zusammen. Noch dazu ist Toyota offiziell an dem Projekt beteiligt, setzt also selbst ein Statement im Sinne aller Petrolheads. Dass aus dem Reihensechszylinder außerdem 700 Pferde gequetscht werden und das Auto als Driftcar konzipiert ist, lässt unsere Herzen nur noch höher schlagen.

Den Leistungsboost erreicht HKS durch eine Hubraum-Vergrößerung von 3 auf 3,4 Liter und einen GTIII-4R Turbo. Nobuteru Taniguchi, der den Supra dieses Wochenende in Goodwood auf den Hügel schnalzen wird, meint nur locker, dass der Motor noch viel mehr Power leisten könnte. Im Video seht ihr den HKS Supra schon ein wenig in Aktion, ernst wird es schon in den kommenden Tagen in England. Aber wir sind uns sicher, dass Taniguchi-san dem Publikum eine ordentliche Drift-Show bieten wird. Danach kommt das Auto dann zu uns in die Redaktion als Testwagen. Bitte.