F1-Bolide von Mercedes bekommt spontan neues Design

Nachdem sich der sechsmalige Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton schon früh zur „Black Lives Matter“-Bewegung zu Wort gemeldet hat (auch kritisch gegenüber der Formel-1), zieht nun sein Arbeitsgeber Mercedes nach: Die Silberpfeile bekommen ein neues, schwarzes Design mit Symbolkraft für die Saison 2020, die kommendes Wochenende in Spielberg startet.

So hätte der W11 eigentlich aussehen sollen.

Text: Maximilian Barcelli

Ein kritischer Zugang zum eigenen Produkt oder Unternehmen kommt in Pressemitteilungen nicht gerade häufig zum Vorschein. Oder auch gar nicht. Mercedes überrascht nun hingegen mit viel Offenheit: „Wir sind stolz auf unsere Kultur und unsere Werte. Wir würdigen den Beitrag jedes und jeder Einzelnen und unsere Teammitglieder spiegeln uns zurück, dass die Erfahrung, Teil des Teams zu sein, eine Erfahrung der Integration ist.“ Und weiter: „Doch nur drei Prozent unserer Belegschaft identifizieren sich als Angehörige ethnischer Minderheiten und nur 12 Prozent unserer Angestellten sind Frauen. Dieser Mangel an Vielfalt zeigt, dass wir neue Ansätze entwickeln müssen, um auch die Talente anzusprechen, die wir derzeit nicht erreichen.“ so die Pressemitteilung. Selbsterkenntnis ist bekanntlich der erste Schritt zur Besserung.


Und diese Besserung soll ein neues Vielfalts- und Integritätsprogramm herbeiführen. Es soll bis zum Ende der Saison bekanntgegeben werden. Mit einem symbolischen Akt gegen Rassismus und Diskriminierung wird der Erfolgs-Rennstall aber schon am ersten Juli-Wochenende aufhorchen lassen. Dann nämlich geht der Saison-Auftakt mit Corona-bedingter Mega-Verspätung in Spielberg über die Bühne. An den Start gehen natürlich auch die Silberpfeile – allerdings mit einem anderen Design, als dem noch vor einigen Monaten präsentierten.

Und so sieht der W11 mit dem neuen Design aus.

Aufgrund der „Black Lives Matter“-Bewegung, die in den letzten Wochen bekanntlich wieder rasant an öffentlichem Interesse dazugewonnen hat, hat sich das Team dazu entschlossen, die namensgebende Farb-Lackierung der Silberpfeile (freilich liegt der Ursprung des Spitznamens schon einige Jahrzehnte hinter uns) für die Saison 2020 aufzugeben: Die Mercedes-AMG F1 W11 EQ Performance von Bottas und Hamilton werden sich in „komplett schwarzer Grundlackierung“ der Konkurrenz stellen. Teamchef und Geschäftsführer Toto Wolf dazu: „Unsere Lackierung ist unser öffentliches Versprechen, positive Maßnahmen zu ergreifen.“ Außerdem wird auf den Halos der beiden F1-Boliden „End Racism“ zu lesen sein.