Längster Hoverboard Flug der Welt

#iwantthat

Das Schönste an der Zukunft? Sie lässt sich modellieren wie ein Traum. Völlig ungezwungen können sie an alles glauben. Vielleicht leben wir in 10 Jahren auf dem Mars und finden dort fliegende Einhörner, die uns überall hinbringen! Vielleicht erfindet jemand Speisen, mit denen man nicht mehr aufs Klo muss!

Marty MacFly hat uns gezeigt, wie toll die Zukunft nicht sein kann. Als seine zweite Reise endlich dem Filmnamen gerecht wurde, schnappte er sich zuerst mal ein Hoverboard. Natürlich! Was denn sonst? Neue Kleidung etwa? Ich bitte Sie, wenn der Preis für so ein Hoverboard der lebenslange Verzicht auf Stoff über meinem Körper wäre, ich würde keine Sekunde zögern.

Filme legen die Messlatte oft gewaltig hoch, als Star Trek die selbstständig öffnenden Türen präsentierte war der Aufschrei groß. Gerüchten zufolge pulverten Einkaufszentren Unsummen in die Entwicklung. Und hätte Kirk nicht mit dem coolen Stimmenübertraggerät auf seiner Brust mit der Navigatorin Ohura herumgescherzelt, wäre das Handy vielleicht noch Zukunftsmusik.

Das Hoverboard jedenfalls geht vielen nicht aus dem Kopf. Es ist noch gar nicht lange her, da stand sogar die Skateboard-Legende Tony Hawk zusammen mit anderen unbekannten Personen wie Moby auf einem.

War das ein Schock, als sie der Welt erzählten, dass das alles nur ein Scherz war. Was haben Sie sich denn dabei gedacht? Zu sagen, dass das Video echt ist. Millionen da draußen haben bereits überlegt, welche Organe sie am wenigsten für das Hoverboard brauchen, um das nötige Kleingeld zusammen zu kriegen. Aber die unglaubliche Resonanz hatte auch etwas Gutes, Firmen begannen zu tüfteln. Wie die hier zum Beispiel:

Um sich die Scham des letzten Streiches abzuwaschen, fuhr Hawk eine Runde damit.

Die Entwicklung schreitet also voran. Und eines darf man nicht vergessen: So hat es beim Flugzeug und beim Auto auch angefangen. Kleine Schritte. Mit starken Leistungen dazwischen. Catalin Alexandru Duru hat so eine starke Leistung erbracht. Seit dem 22. Mai 2015 steht er im Guinness Buch der Welt. Der Kanadier legte auf seinem Hoverboard mit 275,9 Metern die bisher längste Strecke zurück. Sein Hoverboard ist zwar mehr ein großer Multicopter mit mehreren Rotoren, dennoch ist es der Beginn einer großen Reise, die hoffentlich bald endet und wir auf Hoverboards durch die Stadt düsen.