Reichweite durch Turbine!

Techrules TREV

Techrules TREV

Der Techrules TREV wird in wenigen Tagen auf dem Autosalon in Genf stehen. Das Besondere daran? Die elektronisch generierte Reichweite soll über 2.000 Kilometer betragen.

Von Karl Jereb

Techrules ist ein Unternehmen aus China. Insofern wenig verwunderlich ist ihr Einsatz auf dem Gebiet der Elektrotechnik, denn andernfalls werden sich Smog-Wolken und dadurch ausgelöste Gesundheitsprobleme in Zukunft vermehren. Doch dass die findigen Mathegenies nun dank des Techrules TREV eine derartige Revolution am Elektrofahrzeugmarkt anpreisen, hätte wohl niemand gedacht. Ihr Vehikel (oder sind es gar zwei, wie auf dem Foto zu sehen ist) soll über 2.000 Kilometer schaffen bei einer Systemleistung von sage und schreibe 1,044 Pferdestärken. Das Akronym TREV steht dabei für „Turbine-Recharging Electric Vehicle“ und gibt auf das geplante System Aufschluss. Die Infos sind zwar rar, doch im Grunde soll es wohl möglich sein, durch eine Turbine innerhalb des Motorensystems elektrische Energie zu produzieren bzw. zu rekuperieren. Inwiefern sich das System allerdings von dem Experiment dieselbetriebener Busse in New York oder demjenigen des Jaguar CX-75 unterscheidet, ist unklar. Wir werden wohl noch ein paar Tage Geduld üben müssen um uns dann in der Schweiz genauer zu informieren.

Bilder: Techrules