Virtuelle Hintergründe von Audi für Videokonferenzen

Während die Corona-Krise das Leben für viele entschleunigt, kommt das Marketingteam von Audi erst richtig in Fahrt.

Text: Maximilian Barcelli / Beitragsbild: Audi USA

So haben die Ingolstädter Bilder und Videos veröffentlicht, auf denen die vier Ringe des Markenlogos zu sehen sind – allerdings nicht wie eigentlich verbunden, sondern voneinander getrennt. Ein Hinweis auf „Social Distancing“. Nun legt Audi USA nach.

If only your video conference meetings could go from 0-60 in 3.5 seconds. Introducing Audi #ZoomBackgrounds. Download here: audi.us/backgrounds

Gepostet von Audi USA am Freitag, 27. März 2020

Weil aktuell eben „Social Distancing“ angesagt ist, sind viele Unternehmen auf Homeoffice umgestiegen. Dadurch kommt es freilich zu mehr Videokonferenzen und an dementsprechend großer Beliebtheit erfreut sich gerade die Plattform Zoom. Diese ist nicht nur dafür bekannt, mit gespeicherten Daten recht unvorsichtig umzugehen, man kann während des Online-Meetings auch einen virtuellen Hintergrund wählen, was natürlich alles entschädigt. Immerhin erfährt so niemand, dass ihr noch im Bett liegt oder eure Wohnung seit Wochen nicht aufgeräumt habt – und das trotz dem Mehr an Zeit, das zur Verfügung steht.

Hier die Rekordfahrt des Audi RS Q8. Und schon wieder fast acht Minuten totgeschlagen.

Zurück zu Audi: Die Marke hat nun via Facebook einen Dropbox-Link geteilt, über den sich einige Fotos runterladen lassen. Und die können wiederum als virtuelle Hintergründe für die Videokonferenz benutzt werden. Damit euer Chef weiß, dass er sich seinen 5er BMW sonst wohin stecken kann.

Der neue Audi A3!

Wer mehr über das Audi-Logo erfahren möchte, der möge hier klicken.

Außerdem geht’s hier zum ersten Test des brandneuen Audi A3.