Die Post im Kofferraum!

Volvo Concept

Mithilfe des Volvo Concept wollen die Schweden der Post die Arbeit erleichtern. Denn wer zukünftig ein Packerl bestellt, der bekommt es direkt in den Kofferraum seines Volvos geliefert. Wo auch immer dieser dann stehen mag!

Florian Thöni

Volvo ist für innovatives Denken und hohen Erfindergeist bekannt. Nicht zuletzt wegen der Erfindung des Sicherheitsgurts, der erstmals 1959 im Auto serienmäßig integriert wurde. Nun zeigen die Schweden mit einem In Car Test-Konzept, dass sie den vorweihnachtlichen Einkaufs-Wahnsinn berücksichtigen. In Zusammenarbeit mit der schwedisch-dänischen Poststelle Postnord AB und ausgewählten Online-Stores bietet Volvo derzeit einen In Car Delivery-Service an, bei dem im Netz bestellte Waren direkt in den Kofferraum des Fahrzeugs geliefert werden können. Dabei wird ein Paketbote mittels GPS an das Auto des jeweiligen Kunden gelotst, wo sich dann per sogenanntem One Time Pad der Kofferraum automatisch öffnen lässt und die Bestellung dort verstaut werden kann.

Der Postmann war´s!

Das Projekt, welches in ähnlicher Form ebenfalls von Audi und Amazon erprobt wird, beschränkt sich derzeit noch auf den Raum Göteborg, dem Headquarter des Autokonzerns. Auch wenn diese Art von Warenzustellung ein relativ hohes Maß an Vertrauen gegenüber dem Postboten erfordert, wäre es gerade in diesen Tagen mehr als praktisch, um überfüllten Straßen und weihnachtlichem Kaufrausch ein wenig ausweichen zu können. Hoffentlich profitiert in Kürze auch die restliche Welt davon, immerhin nervt der weihnachtliche Spießrutenlauf jeden Menschen auf dieser Welt.

Bild: Volvo Video: YouTube