Hollywood-Star übernimmt das Lenkrad

Der Nissan BladeGlider in Monaco

Kaum ein Rennen ist so spannend und glamourös wie jenes in Monte Carlo. Nissan weiß diese Kulisse zu nutzen und stellt mit einem der Rennstrecke würdigen Video das neue Gesicht der „Intelligent Mobility“ vor.

Text: Maximilian Barcelli

Dass der Nissan-Konzern nicht nur SUVs oder atemberaubende Sportwagen bauen kann, sondern auch das Zeug dazu hat die Elektrobranche gehörig aufzumischen, bewiesen die Japaner bereits mit dem Nissan Leaf. Das weltweit meistverkaufte E-Auto beeindruckt mit einer tollen Reichweite und einem Preis, der umweltbewussten Familienvätern ein breites Lächeln ins Gesicht zaubert.

„Es ist eine aufregende Zeit für die Elektromobilität. Immer mehr Menschen entscheiden sich für ein Elektroauto und ebnen damit den Weg zu einer nachhaltigeren Zukunft.“
– Margot Robbie –

Der 2016 vorgestellte Prototyp Nissan BladeGlider wendet sich wiederum an ein ganz anderes Publikum und gewährt uns einen Einblick in die Zukunft der Elektromobilität. Drei Sitze, 272 Pferdestärken und ein futuristisches Aussehen sorgen beim alleinigen Betrachten des einstigen Konzeptwagens für Herzrasen. Keine fünf Sekunden benötigt der BladeGlider, um die 100er Marke zu knacken und Schluss ist erst bei einer satten Geschwindigkeit von 190 km/h. Aber damit nicht genug.

Um endgültig den Rahmen zu sprengen, setzt Nissan die hervorragende Schauspielerin Margot Robbie in den Prototypen. Brillierte Robbie schon im Film „Suicide Squad“ als Harley Quinn, ist sie in Nissans Prototypen nun zum endgültigen Traum sämtlicher Männer herangewachsen. Im Videoclip rast die hübsche Blondine in Hamilton-Manier durch die Crème de la Crème der F1 Rennstrecken und zeigt der Welt, dass sie nicht nur schön anzusehen ist.

Weil Monaco nun mal Monaco ist, bleibt das neue Gesicht der „Intelligent Mobility“ nicht allzu lang allein. Ein zweiter BladeGlider fordert Robbie zum Zweikampf heraus. Wer das Rennen gewinnt, seht ihr im Video! Übrigens, wer sich vom Nissan BladeGlider die Kinnladen runterklappen lassen möchte, dies ist beim Genfer Autosalon möglich.