Es geht immer noch ein bisschen mehr!

Hennessey bringt den Jeep Trackhawk auf Speed

Weil Hennessey die 707 PS des Jeep Grand Cherokee Trackhawk nicht genug waren, gibt es vom amerikanischen Tuner jetzt die 1012 PS Variante Jeep Trackhawk HPE1000.

by Patrizia Zernatto

Hennessey Performance: wenn der Name Programm ist

Man sollte meinen, der Jeep Grand Cherokee Trackhawk hat bereits genug Bumms unter der Motorhaube, doch John Hennessey gibt sich nicht so leicht zufrieden. Selbst dann nicht, wenn das Fahrzeug vom Hersteller bereits über 700 PS liefert.

Serienmäßig sprintet der Trackhawk mit seinem 6,2 Liter V8 in nur 3,5 Sekunden von null auf 100, doch nach dem Tuning-Programm der Texaner schafft er diese Strecke in 2,8 Sekunden. Das bedeutet beinahe einen Sprung von einer Sekunde und für ein SUV dieser Größe ist das ein wirklich beachtlicher Wert. Erreicht wird das mit dem HPE1000 Packet, dass den Sportler zu einem 1012 PS starken Supersportler macht. Möglich wird das vor allem durch einen 4,5 Liter Supercharger (aka Kompressor), der mit 14 PSI (knapp einem Bar) Druck anfährt. Dazu kommen natürlich noch eine Reihe an anderen Upgrades wie das angepasste Luftansaugsystem oder das HPE Motormanagement.

Und wem dieses Biest nicht bereits so ins Auge sticht, der erkennt den gepimpten Trackhawk an den “HPE1000 Powered by Hennessey“ Emblemen.

Photo Credit: Hennessey Performance