Die Energiefusion für eine bessere Zukunft?

Tesla übernimmt SolarCity

Trotz heftiger Kritiken ist die Übernahme von SolarCity durch Tesla abgeschlossen. Neben Autos kann der kalifornische Autohersteller nun auch die Technik zur Energiegewinnung und Speicherung anbieten.

by Patrizia Zernatto

Bereits im Sommer kündigte Tesla die Übernahme des Solaranbieters SolarCity an, jetzt ist selbige offiziell abgeschlossen. Die Übernahme schafft laut TeslaChef Elon Musk den einzigen, voll integrierten Energiekonzern der Welt: SolarCity kümmert sich um die Stromerzeugung und Energiespeicherung, während Tesla den umweltschonenden Personentransport durch seine Elektroautos liefert. Musk nennt es eine „unique combination”, eine einzigartige Kombination, die laut Presseberichten alles übertreffen soll, was jedes andere Unternehmen zu bieten hat.

Große Worte und aussagekräftige Bilder im Video, jedoch findet der Zusammenschluss nicht nur Fürsprecher. Die SolarCity wurde vor zehn Jahren von Elon Musks Cousins Lyndon und Peter Rive gegründet, weshalb Branchenkenner von Vetternwirtschaft, ja sogar von schamloser Unternehmensführung sprechen. Die Anlage des Großkonzerns für erneuerbare Energien wird 2018 vollständig in Betrieb sein – in den Folgejahren werden die Ausmaße dieser Fusion wirklich sichtbar werden.

Photo & Video Credit: SolarCity