News

Ioniq 5 setzt auf Retrodesign und 313 PS

Vom Modell zur Submarke: Seit 2016 ist der Hyundai Ioniq als Hybrid, Plug-in-Hybrid und reines E-Auto am Markt. Letztes Jahr gaben die Koreaner bekannt, Ioniq zur Submarke für reinelektrische Modelle zu transformieren. Nun steht das erste Modell dieser vor der Tür: der Ioniq 5.

Recht viel verrät Hyundai über diesen noch nicht. Auch punkto Optik: Die veröffentlichten Bilder zeigen lediglich die Leuchten deutlich. Immerhin lassen die darauf schließen, dass der Ioniq 5 ein fesches Retrodesign erhält. Moderne Technik verpackt in Oldschool-Optik – das kennen wir schon von Honda e und Fiat 500 e.

Auch in Sachen Technik lässt sich der Hersteller nicht in die Karten blicken. Bestätigt ist nur, dass der Ioniq 5 – übrigens ein SUV mit abfallender Dachlinie, wie sollte es anders auch sein – über ein 800-Volt-Ladesystem verfügt. Damit ist er gemeinsam mit dem Porsche Taycan (fast) allein auf weiter Flur. Fünf Minuten an der „Steckdose“ sollen ganze 100 Kilometer Reichweite bringen. Vorausgesetzt, man findet überhaupt eine so leistungsstarke Ladesäule. Unbestätigt hingegen: Leistung, Akkukapazität und Reichweite. Medienberichten zufolge soll der Ioniq 5 fürs Erste 313 PS leisten und mit einer 58-kWh-Batterie ausgestattet sein, die für 450 Kilometer Reichweite sorgt. Mehr dann im Februar, wenn der Ioniq 5 präsentiert wird.


zeige mehr

Maximilian Barcelli

Bei 7.000 Touren beginnt der Spaß für den mehr begeisterten denn begnadeten Autofahrer.

Weitere Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"