Auch Lambo entwirft für Gran Turismo

Manche Autos haben klingende Namen, manche nicht. Und manche haben so sperrige Bezeichnungen, dass man sich bei der Aussprache fast verletzt. So auch der Lambo V12 Vision Gran Turismo, den Lamborghini für das Rennspiel Gran Turismo Sport entworfen hat.

Text: Jakob Stantejsky

Von Peugeot über Audi bis hin zu McLaren – sie alle haben schon ein Konzeptauto für Gran Turismo Sport entworfen, dass man in dem Rennspiel dann auch tatsächlich über die Piste prügeln kann. Im Frühling 2020 kommt der nächste futuristische Boliden dazu, diesmal aus dem Hause Lamborghini. Der V12 Vision Gran Turismo sieht zwar so fetzig aus wie noch kein Lambo zuvor (und das will was heißen), doch der Antrieb ist vergleichsweise altmodisch.

Im Heck des virtuellen Boliden werkelt nämlich derselbe Motor wie im Sián, es gibt ihn also de facto bereits. 785 PS kommen aus dem namensgebenden V12, 34 Elektro-Pferde kommen aus einer E-Maschine noch hinzu. Unter dem Strich bedeutet das 819 PS in einem Auto, das selbst nur 800 Kilo wiegt. In der Realität werden wir das Ding wohl nie ausprobieren können, denn es gibt nur ein 1:1-Modell, nicht einmal ein funktionales Unikat ist geplant. So schade das ist, so sehr können wir die Entscheidung nachvollziehen. Denn die Produktion dieses raumschiffartigen Einsitzers hätte wohl mehrere Millionen an Budget verschlungen. Außerdem kann so jeder den Lambo V12 Vision Gran Turismo fahren, der ein paar hundert Euro für eine Playstation 4 und das Spiel hat.