Das ist Stan, der erste Parkroboter im Freien

Bald parken Roboter Autos am Londoner Flughafen

Reisende, die sich auf einen Flug vom Londoner Flughafen Gatwick vorbereiten, könnten diesen Sommer Roboter für sich einparken lassen.

by Patrizia Zernatto

Stan parkt ein

Der Londoner Flughafen Gatwick startet im Sommer einen dreimonatigen Test, bei dem Roboter die Fahrzeuge in den Parkgaragen einschlichten. Ziel ist es zu sehen, ob die Roboter den Platz auf den bereits überfüllten Flughafenparkplätzen maximieren können. Das französische Unternehmen Stanley Robotics entwickelte besagte Roboter und nannte sie „Stan“.

Bisher haben Versuche in anderen Ländern die Vorteile deutlich gezeigt. Beispielsweise benötigen Roboter keinen Platz zum Öffnen einer Tür, wodurch die Autos dichter zusammengepackt werden können und der Platz auf einem Parkplatz vergrößert wird. Stan verfügt über eine “gabelstaplerartige” Funktionen, um ein Auto aufzunehmen und auf einen Parkplatz abzustellen.

Die ganze Sache funktioniert laut Stanley Robotics folgendermaßen: Jeder Reisende fährt auf den Parkplatz, stellt sein Auto an einem bestimmten Ort ab und bestätigt seine Buchung über einen Touchscreen. Ein System scannt dann das Fahrzeug und passt die Größe an, bevor es den Roboter mit der entsprechenden Größe aufruft, um es einzuparken. Dafür stellt man in Gatwicks Zone B 2.180 traditionelle Plätze zur Verfügung, was weniger als die üblichen 2.350 Felder sind.

Video Credit: Stanley Robotics