BlogHot

Das Volante Vision Concept von Aston Martin

Die Briten möchten hoch hinaus

Das Volante Vision Concept von Aston Martin

Aston Martin präsentierte ein autonomes Kleinstflugzeug-Projekt mit Hybridantrieb auf der Luftfahrtshow im britischen Farnborough, das senkrecht startet und bis zu drei Passagiere transportieren kann.

by Patrizia Zernatto

Senkrechtstarter von Aston Martin

Wenn der Stau mal wieder kein Ende nimmt, dann würde ein Auto mit Flügeln genau recht kommen. Genau dieses Problems nimmt sich jetzt der britische Autobauer mit einer autonomen Flugdrohne an. Aston Martin möchte mit dem Volante Vision Concept seinen Beitrag zur emissionsfreien Zukunft des Individualverkehrs leisten, der fern von jedem Stau stattfinden soll. 
Der Senkrechtstarter bietet unter einer Glaskanzel Platz für bis zu drei Passagiere und wird mittels zwei beweglichen und einem zentralen, feststehenden Propeller autonom geflogen. Der Rotor im Heck erlaubt dabei senkrechte Starts und Landungen. Dank Elektroantrieb soll damit eine Reisegeschwindigkeit von rund 320 km/h erreicht werden können.
Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit Rolls-Royce und der Universität Cranfiel realisiert und Aston Martin kümmerte sich vorwiegend um das schnittige Design. Im Moment bleibt die Volante Vision aber eine reine Vision, denn Pläne für die Serienproduktion gibt es noch keine.

Photo & Video Credit: CranfieldUni

Patrizia Zernatto

Unter dem Pseudonym P.S. Hunter war „Pacey“ lange Zeit als US-Korrespondentin für Motorblock tätig.

Weitere Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"