Eine Runde Nürburgring ohne zu bremsen

Der Nürburgring ist nicht gerade als entspannte Rennstrecke bekannt. Bei all den scharfen Kurven und dem ständigen Auf und Ab sind gerade die Bremsen besonders gefragt. Trotzdem hat der elektrische Mini Cooper SE nun eine Runde auf der Nordschleife hingelegt, bei der er kein einziges Mal bremsen musste.

Text: Jakob Stantejsky

Wie das gehen kann, ohne permanent im Schritttempo dahinzueiern? Mit dem Cooper SE ist es ganz simpel: Einfach die Rekuperation auf die höchste Stufe einstellen und schon verzögert der E-Flitzer jedes Mal, wenn man den Fuß vom Gas nimmt, so stark als würde man tatsächlich auf die Bremse latschen. Das Bremspedal wird also beinahe unnötig, solange man vorausschauend fährt und keine Vollbremsung hinlegen muss.

Prägt man sich den Nürburgring also gut genug ein, kann man ihn tatsächlich komplett ohne Bremse bewältigen. Schneller ist es wahrscheinlich immer noch mit. Außer man bekommt es hin, so viel Downforce auf sein Auto zu packen, dass man tatsächlich alles auf Vollgas durchfahren kann. Das wäre natürlich das Optimum. Wird aber eher schwierig.