Le Mans findet dieses Jahr im September statt

Okay, wir wissen es schön langsam alle. Corona und so. Keine Menschenansammlungen mehr und so. Events abgesagt und so. In Le Mans kommt man dem Trend nun zuvor und sagt schon jetzt das für Mitte Juni angesetzte 24 Stunden-Rennen ab. Immerhin mit Ersatztermin.

Text: Jakob Stantejsky

Am 13. und 14. Juni hätte das prestigeträchtigste Ausdauerrennen der Welt dieses Jahr steigen sollen. Angesichts der zahllosen Absagen im Motorsportbereich und dem damit einhergehenden Chaos hat man sich in Le Mans nun dazu entschlossen, das Rennen frühzeitig zu verschieben, um einem logistischem Albtraum à la Formel 1 zuvorzukommen. Sicherlich die richtige Entscheidung, vor allem da auch direkt der Ersatztermin verkündet wurde: Am 19. und 20. September sollen die Boliden nun stattdessen die Nacht zum Tag machen.


Spannend ist die Entscheidung der Veranstalter vor allem im Vergleich mit dem GP von Monaco und den Indy 500. Die beiden anderen Traditionsrennen sind nämlich für den 24. Mai angedacht und bisher hört man noch nichts von einer Terminänderung. Ob das einfach nur blinder Optimismus oder Teil einer Strategie ist, wird sich erst noch zeigen müssen. Hoffen wir erst mal ganz fest, dass die 24 Stunden von Le Mans zumindest im September fix wieder stattfinden können.