Open Air-Elektro

Nissan baut ein Leaf Cabrio

100.000 Exemplare des Nissan Leaf sind in Japan mittlerweile über die Theke gewandert. Dieses Jubiläum feiern die Japaner mit einem Cabrio, auf das die Welt zwar nicht gewartet hat, das aber umso mehr Vergnügen bereitet, jetzt wo es da ist.

Text: Jakob Stantejsky

Zwei Informationen zum Nissan Leaf Open Car sind von höchster Wichtigkeit: Einerseits handelt es sich hierbei nicht um ein Rendering oder ähnliches, sondern der oben-ohne-Leaf wurde tatsächlich gebaut. Andererseits gibt es den Frischluftstromer nur ein einziges Mal und eine Serienfertigung ist leider nicht geplant. Dementsprechend wurde für das Jubiläumsstück auch einfach einem normalen Leaf das Dach abgesägt und das wars. Verdeck hat man bei Nissan keines eigens entwickelt.

Auch wenn es zwar schade ist, dass das Leaf Cabrio die Straßen nicht tatsächlich erobern wird, kann man die Entscheidung aus wirtschaftlicher Sicht natürlich nachvollziehen. Denn ein E-Cabrio verkauft sich wohl erst dann richtig gut, sobald die Elektromobilität nicht mehr so teuer ist wie zurzeit. Bis dahin könnte man die Moneten wohl auch gleich direkt aus dem Fenster schmeißen, bevor man so ein extremes Nischenmodell baut. Dennoch, wir hoffen, dass Nissan am Ball bleibt. Muss ja nicht unbedingt ein Leaf Cabrio sein, wie wärs mit einem oben-ohne-GT-R?