Silvester-Idee

Die Noise Cancelling-Hundehütte

Nicht jeder Mensch liebt Feuerwerke, aber besonders Hundehalter und vor allem ihre vierbeinigen Schützlinge fürchten die lauteste Nacht des Jahres geradezu. Denn wer mit einem superfeinen Gehör ausgestattet ist, der kann es beim Silvestergeböller durchaus schon mal mit der Angst zu tun kriegen und das führt dann zu allerhand Kurzschlusshandlungen, die für Frauchen und Herrchen gehörig Mühsal bedeuten. Ford bringt nun eine spannende Idee auf den Plan: Die Active Noise Cancelling-Hundehütte.

Text: Ginger von und zu Sauer/Jakob Stantejsky

Active Noise Cancelling gibt es heutzutage nicht nur in Kopfhörern, sondern auch die Automobilindustrie verwendet die Technologie, um ein leiseres und entspannteres Fahren zu ermöglichen. Bei Ford möchte man nun auch den besten Freund des Menschen am Fortschritt teilhaben lassen und hat ein High-Tech-Hundehütten-Konzept entworfen. Die Luxusbox verfügt nicht nur über eine Menge Dämmmaterial und eine automatische Glastür, sondern registriert per Sensoren auch die für Feuerwerk und ähnliches Geknalle typischen Schwingungen und aktiviert dann selbstständig das Active Noise Cancelling. Dabei werden Schallwellen eingesetzt, um den Lärm von draußen abzublocken, beziehungsweise zu neutralisieren, und über bleibt ein für Hundeohren erträglicher Pegel.

Unserer Meinung nach sitzt Ford da auf einem ganz großen Einfall, der sich sicherlich wie warme Semmeln verkaufen würde. Denn kein Hundehalter dieser Welt will seinen Liebling leiden sehen. Aber genug gelabert – wer wäre besser für ein Plädoyer pro Hundehütte geeignet als unsere liebe Redaktionshündin Ginger? Die hat in ihrem Gastkommentar nämlich einiges zum Thema zu sagen!